Natursteinstützwände

Photogrammetrische Erfassung von Natursteinstützwänden in Thüringen

Beim "Pilotprojekt Stützwanderfassung und Prüfung" konnten wir unser neues Messverfahren im Oktober 2014 erfolgreich anwenden!

Mit Hilfe dieses Verfahrens für Stützwände soll eine Vereinfachung und Verbesserung der obligatorischen Bauwerksprüfung erreicht werden.

Dies wird durch die Erstellung von Punktwolken, fotorealistischen 3D-Modellen und Deformationsanalysen realisiert.

Originalaufnahme Stützwand

Für eine effiziente und flächendeckende Erfassung der Stützwänden an Straßen und Autobahnen, haben wir eine Kombination aus unserem Aibot X6 (UAV) und unserem Messfahrzeug gewählt.

 

An beiden Aufnahme-Plattformen wurde mit Spiegelreflexkameras und GPS Geräten gearbeitet.

 

Aus den hieraus erstellten Aufnahmen werden mittels photogrammetrischen Berechnungsverfahren hochauflösende Punktwolken und fotorealistische 3D-Modelle generiert.

Für Deformationsanalysen können Veränderungen in der Bauwerksgeometrie wie Neigungen, Setzungen oder Schäden an den Bauwerken visuell dargestellt werden. Dies erfolgt durch den Vergleich der Punktwolken aus der Nullmessung und späteren Messungen.
Die photogrammetrische Erfassung und Auswertung von Natursteinstützwenden ermöglicht zudem eine sehr genaue und umfangreiche Bestandsdokumentation.

Ansicht Stützwand

Ergebnisse:

 

- Punktwolken (point cloud)
- fotorealistische 3D-Modelle (Model mit Textur)
- hochauflösende Einzelaufnahmen

- georeferenzierte Aufnahmen

- Fotodokumentation
- Abwicklung der Ansichten (Panoramaansichten)
- flächendeckende Deformationsanalysen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© div-gmbh 2017